StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Moonlight xx ein Leben voller Begegnungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Moonlight
:: Auferstandener Führer ::
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Umfeld : weit draußen, in einem land, fernab jeglicher zivilisation

BeitragThema: Moonlight xx ein Leben voller Begegnungen   Fr Aug 19, 2011 5:06 pm



:: Mutter ::

SAMIRA xx die Wunderbare
Meine Mutter habe ich geliebt. Für jedes Fohlen ist so wohl das Ein udn Alles. Sie kennt einen seit dem ersten Atemzug an und ist wohl diejenige de rman blind vertraut. Meine Mutter war für mich soetwas wie ein wundersamer Engel. Vom aussehen her einfach nur rabenschwarz. Viele sagen ich sei ihr Abbild und würde sie als hengst darstellen, ich jedoch glaube das nicht. Samira war schlanker als ich und außerdem - sie war eien Stute.
Unser Verhältnis war immer gut gewesen, sie war stets für mich da. Das lag vielleicht auch nur daran, dass ich ihr einzigstes Kind war. Irgendwann muste ich sie schließlich verlassen. Es tat mir im herzen weh. Wo sie heute ist, ich weiß es nicht, aber mein Herz sagt mir, dass es ihr gut geht.


:: Vater ::

TORNADO xx der Unglaubliche
Welches Fohlen tut das nicht und sieht zu seinem Vater auf, wenn es als hengst geboren wurde. Der Vater ist wohl immer für ein junges Pferd das ganz große Vorbild. So war das auch mein Vater für mich. Auch ihn mochte ich sehr gerne, obwohl ich nicht allzuviel von ihm sah. Bei meienr Geburt war er nicht da. er war ein Krieger, ein stolzer Hengst. Er half mir oft die wichtigsten Kampfschritte zu üben. Es ist schade, dass wir uns nie viel näher kennengelernt haben, denn sein Weg kreuzt nun der der Ahnen.

:: Geschwister ::

-
Geschwister hatte ich nie. Ich könnte nun vielleicht Halbgeschwister haben, aber ich denke nicht, dass dem so ist.

:: Gefaehrte ::

APHRODITE xx mein Herz ist bei ihr
Es mag nun sehr wie ein verliebter Junghengst klingen, aber Aphrodite war das Beste, was mir je passiert ist. ich weiß nicht, was ich ohne sie getan hätte. ohne sie wäre ich heute wahrscheinlich gar nicht mehr hier. Sie ist diejenige die mich hält und mir immer die Kraft gibt weiterzumachen. Bei ihr habe ich das Gefühl, als würde die Welt für einen Augenblick stillstehen, was ich ohne sie tun sollte, wüsste ich nicht. Es ist wunderbar an ihrer Seite zu sein.

:: Fohlen ::

OBSCURA RANÀ xx und das ist dein Dank?
Pah! Obscura Ranà. Jetzt ist er nicht mehr, als ein Verräter. Aphrodite und ich zogen ihn auf, als wäre es unser eigener Sohn, wir liebten ihn, als wäre er unser, und alles womit er uns dankte war der Satz, dass er all dies ja schließlich nie von uns verlangt hätte. Ich wünsche ihm den Tod und das obwohl ich doch sein Vater war. jetzt ist er da draußen irgendwo und alles was ich weiß ist, dass er wiederkommen wird. Die Zeit ist zu lange, zu ruhig verstrichen.


CRYSTAL ROSE xx irgendwo da
Ich weiß, dass du noch nicht das Licht der Welt erblickt hast udn doch weiß ich, dass du da bist. Dass du lebst. Noch bist du ein Teil von Aphrodite, aber irgendwann wirst du ein freies Pferd sein. Doch alles zu seienr Zeit.

:: Freunde ::

ISHWAN xx mein Lehrer
Er war mein Lehrer. Er bildete mich aus, da mein vater nicht so viel Zeit für meine Ausbildung hatte. in der Zeit in der er mich trainierte ist er mir ans Herz gewachsen. Er war doch selbst fast noch ein Jungehengst. Gerade zum Krieger ernannt worden. ich erinnere mich noch an unsere alten Streifzüge. Wir haben zusammen so viel Mist gebaut, wie es kein Mistkäfer in 100 Jahren anhaufen könnte. Ishwan war mit Sicherheit einer der wichtigsten Pferde in meinem Leben. Er ist bei er ist mit mir gezogen, als ich ging um die Welt zu entdecken udn dafür bin ich ihm unendlich dankbar. ich weiß nicht, wa sich getan hätte, wenn ich alleine gewesen wäre. Doch nun hat er selbst ein neues Zuhause. Da draußen in der Weite unseres Landes. Vielleicht kreuzen sich unsere Wege eines Tages wieder.

SASHA xx die Gutmütige
An Sasha erinnere ich mich, als wäre sie hier. Sie war die Geduldigste Stute, die ich je kennengelernt habe. Sie war Heilerin in meienr Geburtsherde und ich konnte imme rzu ihr gehen. Sie spielte früher mit mit, all das sind nur noch erinnerungsfetzen, doch ihr Bild ist mir scharf im Gedächtnis hängen geblieben. Ich konnte so oft die falsche Antwort auf ihre Fragen geben, sie hat sich nciht aus der Ruhe bringen lassen und als ich dann aufbrach hatte sie mir Mut gemacht, als alle versuchten mich aufzuhalten. Dafür danke ich dir!

:: Feinde ::

RANSOM xx der Hass ist unbeschreiblich
Dieser Hengst udn seine Herde ist das Letzte was es gibt. Ich hasse ihn so abgrundtief. Verachtung, wäre noch etwas Gutes, wa sman ihm entgegenbringen kann. Er ist doch kein Pferd mehr, er ist ein Teufelswerk. Geboren aus der Hölle. Er griff damals die Herde an, entriss mir Ranà, ob es seine Schuld ist, das Ranà heute so ist, wie er ist, weiß ich nicht, aber ich weiß, dass er Einfluss auf ihn hatte. Und das werde ich ihm nie verzeihen. Er ist es nicht wert ein Führer zu sein, zu dem Pferde aufsehen, auch wnen man diese armseeligen Kreaturen kaum noch als Pferde bezeichnen kann.

:: Mitglieder der Herde ::

  • APHRODITE xx ohne dich ... gibt es kein Leben
    Du bist die Leitstute. Du bist die Gründerin dieser Herde. Als ich dir das erste Mal begenete, empfingst du mich mit offenen Armen. Ich danke dir für all das, was du mir je gegeben hast. Ich respektiere dich, so, wie es jeder tun sollte und ich weiß, dass du mich genauso liebst, wie ich dich.

  • THUNDER xx ich weiß nicht, was ich ohne dich machen würde
    Du, bist hier der Berater. Aphrodite schätzt dich sehr. Allzu oft habe ich noch nicht mit dir gesprochen, doch die Worte, die wir miteinander gewechselt haben reichen vollkommen aus, damit ich sagen kann, dass du es wert bist diesen Rang zu vertreten.
    Ich sehe dich als Vertrauten und ich glaube nicht, dass du mich oder die Herde enttäuschen würdest.

  • LEVIATHAN xx mit Respekt und Ehrfurcht
    Du bist unser oberster Krieger. Gewiss eine stolze Aufgabe. Schon allein durch deine Größe magst du Eindruck schinden. Auch dich kenne ich nicht viel nähe rund doch weiß ich, dass man dir blind vertrauen könnte. Auch wenn ich es nicht darauf ankommen lassen würde, so glaube ich doch daran, dass du ein Krieger bist, den die Welt brauchen kann.

  • PERSEPHONE xx Eis zerspring!
    Was soll ich noch groß zu dir sagen? Gewiss bist du eine kleine Nervensägre. Gewiss bist du eine Stute, der etwas anderen Art. Und ich zweifle auch nicht daran, dass du dich zur Wehr setzen kannst. Dennoch haben mir die Gespräche, die wir miteinander geführt haben gezeigt, dass ich dich zwar respektiere, wohl aber niemals ganz zu dir durchdringen werde. Weil ich dein Leithengst bin akzeptiere ich mich, wie du mich, trotzdem fällst du mir gelegentlich schwer auf die Nerven.

  • SUNBEAM xx und sie war da
    Du bist das junge Blut der Herde. Als Tochter einer Heilerin scheinst du Großes vor zu haben. Du erinnerst mich an Firework, den wir in der Herde hatten lange vor deiner Zeit. Du wirst ihn niemals ersetzen können, aber du bringst uns allen wohl den frischen, ungestümen Wind, den wir hin und wieder brauchen, um nicht ganz in unseren Sorgen zu versinken.

  • STORMBREAKER xx wandelnder Mörder
    Anfangs misstraute ich dir. Heute muss ich sagen, dass ich zwar imme rnoch nicht genau weiß, was ich von dir halten soll, aber nicht mehr daran zweifle, dass du ein guter Krieger für die Herde bist. Du hast gezeigt, dass du auch anders kannst, als morden. Gewiss magst du noch immer so deien Eigenart haben, doch ich bin mir sicher, dass du dich noch weiter ändern kannst, wenn du nur willst.

  • ALICE xx schwarz wie die Nacht
    Du bist wie viele andere, diesen Winter zu uns gestoßen. ich glaube wir haben nur ein oder zweimal mit einander gesprochen, daher kann ich dich noch nicht einstufen. Du scheinst mir etwas eigenwillig, das kann aber auch nur täuschen. Vielleicht habe ich irgendwann einmal die Gelegenheit, dich näher kennenzulernen.

  • MARUS xx the Pony
    Schon allein wie du es fertig bringst, dass man dich einfach mögen muss, fasziniert mich. Böse könnte ich dir glaube ich niemals lange sein, denn irgendwie bist du mir schon jetzt ans Herz gewachsen. Du scheinst eien treue Seele zu sein und ich hoffe, dass wir dich länger zu uns zählen können, wie manch andere.

  • AKIRA xx unbekanntes Wasser
    Du scheinst ein gutes Herdenmitglied zu sein, ohne jegliche böse Absichten. Allerdings erscheinst du recht willenlos. Wenn du nur wolltest könnntest du mit Sicherheit mehr sein, als nur ein Pferd, irgendwo. Aber vielleicht braucht es seien Zeit, damit du deinen Willen wieder findest.

  • DASHER
    --

  • ROCKET
    --

  • BLEEDING ROSE
    --






[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark.pearl.forumieren.com
 
Moonlight xx ein Leben voller Begegnungen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kurzgeschichte: Das Leben in Animal Crossing-neuanfang
» Das Leben in Brisbane
» Ein wundervolles Leben
» New 3DS XL - keine Begegnungen mehr...
» Unglückliches Aufeinandertreffen.....

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dreaming Shadows ::  :: Beziehungen-
Gehe zu:  

MinilogoMinilogoMinilogoMinilogo

Forum kostenlos erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Ihr Blog erstellen mit Blogieren