StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Aphrodite || Stute

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Aphrodite
:: Godess of love ::
avatar

Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 978
Umfeld : Beim See auf der Lichtung

BeitragThema: Aphrodite || Stute   Fr Jul 29, 2011 12:01 pm



Name
Meine Mutter gab mir den Namen Aphrodite, nach einer Griechischen Goettin. Ich bin immer stolz auf diesen namen gewesen und habe ihn auch in ehren gehalten.

Bedeutung
Mein Name hat keine besondere Bedeutung, ausser eben wie ich schon sage, dass es der namen von der Goettin der Liebe, Schoenheit und der Zerstoerung stammte.

Titel
Im stillen habe ich mir meinen eigenen Titelerschaffen und zwar Godess of Love. Eben wegen meiner Namens Veterin, aber ich hatte schon ziemliches Glueck mit der Liebe.

Rasse
Ich wuerde gerne sagen ich waere reine Araberin, doch kein Pferd das aus der Wildniss kommt ist voellig Reinbluetig, aber ich glaube fast.

Alter
Als ich diese Herde gruendete war ich zarte 5 Jahre, doch mittlerweile erlebe ich meinen dritten Winter seit damals und trage meine 8 mit stolz.

Geschlecht
Ganz offensichtlich bin ich eine Stute, etwas anderes wollte ich noch nie sein, auch wenn ich gerne mehr Achtung bekommen wuerde.


Aussehen
Ich will nicht angeben, doch ich weiss das ich sehr schoen bin. Warum trage ich den den Namen einer Goettin die fuer ihre Schoenheit bekannt war, oder? Mein Fell ist von reinem weiss, Keine narbe nicht, verunziert meinen Koerper. Auch meine Maehne und mein Schweif sind von einem wunderbarem weiss, dass so rein ist, man muesse meinen ich waere Frisch auf die Welt gekommen. Ausserdem sind meine maehne und mein Schweif sehr lang und leicht gewellt. Wenn ein Wind weht, koennte man meinen wiesse Schleier wuerden meinen Koerper umhuellen. Meine Augen jedoch sind Schwarz, so richtig undurchdringlich und dunkel und wenn man laenger hinsieht, koennte man meinen ein Sog wuerde einen mit sich reissen, hinein in eine Tiefe so undurchdringlich und hypnotisierend. Aber auch meine HUfe sind Schwarz, doch mitlerweile sind sie von einer Staubschicht bedeck, die erst im Winter weggewaschen wird. Sofiel zu meinen Farben. Ich bin eher klein, habe jedoch lange, elegante Beine, einen edel geformtenkOpf und einen schlangenaehnlich gebogenen Hals. Alles typisch Araber, aber eben alles nicht so extreme ausgebildet wie die Preisgekroenten Wesen.


Charakter
Nun, frueher war ich eine liebenswuerdige, freundliche, durch und durch entspannte Stute die immer eine Loesung fuer alles paray hatte und die immer laechelte und lachte, doch das gehoert der Vergangenheit an. In den beiden Jahren, in de rich mit meiner Herde unterwegs war, habe ich fast alle meiner einstigen Charakterzuege verloren. Lachen hoert man mich selten, den dazu habe ich keine Zeit. Ich bin zwar noch freundlich und laecheln tu ich schon, doch moistens nur in der gegenwart meines gefaehrten Moonlight. Entspannt bin ich schon lange nicht mehr. Ich hatte einfach viel zu viele Problem emit denen ich klarzukommen versuchte und jetzt habe ich zwar moistens eine Loesung, doch wohin ich mich auch wende, ueberall tauchen neue Probleme fuer mich auf und alleine bin ich ihnen nunmal einfach nicht gewachsen. Und seit mein ehemliger Sohn mich und meinen gefaehrten aufgespuert hat, glaube ich das ich leicht paranoid werde. Den wo auch immer ich mich aufhalte, habe ich das gefuehl beobachtet zu warden und ich bin mir hundertprozentig sicher das sich entweder das Leben oder das Schicksaal selbst gegen mich gewendet hat und mich mit allen Mitteln bekaempft. Das Leben nahm mir naemlich einst meinen gefaehrten, doch zum Glueck hat er darum gekaempft wieder ins leben zurueck zu kehren und er hat dem Tod selbst ein schnippchen geschlagen. Angst befindet sich dauernd in meinen Augen und der wahnsinn kriecht langsam in meinen Verstand.


Vergangenheit
Meine verganheit? Womit soll ich da bloss anfangen? Also, ich wurde in eine ziemlich grosse Familie hinein geboren, mit vielen Geschwistern, doch nur eine etwas Juengere Schwester von mir hat mich immer begleitet wohin ich auch ging, aber wieder zurueck zu meiner Geburt. Meine Eltern waren die leittiere einer wirklich gigantischen Herde und sie genossen grosses Ansehen, doch au seiner viel frueheren bekanntschaft meines Vater gab es noch ein Fohlen, ein Halbfriesenhengst. Ich und meine Familie wuchs immer im bewusstsein auf das er ihrgendwo war, doch wir kuemmerten uns nie um seine belange, was sich spaeter einmal als dumm entpuppte. Also, als ich vier war verliesen zwei meiner Brueder die Herde um ihre eigene zu gruenden. Die Vorstellung ebenfalls eine Herde zu fuehren stellte ich mir herrlich vor, also beschlossen ich und meine Juengere Schwester Zahra unser Glueck zu versuchen und machten uns auf. Nach einem Jahr hatten wir uns endlich ein grosses territorium gesichert und begannen Mitglieder um uns zu sammeln. Einer unserer ersten Mitglieder war ein unglaublich gutaussehender Rappe Namens Moonlight. Wir verliebten uns sofort und begannen die Herde gemeinsam zu fuehren. Doch nach einiger Zeit begegneten wir unseren beiden Bruedern und Zahra fand gefallen an einem hengst aus ihrer Herde und als sich unsere Wege wieder trennten, ging sie mit ihnen mit. Die Herde von Moonlight und mir wuchs und wuchs und wuchs. Schliesslich hatten wir so viele Pferde um uns gesammelt, das wir nun ebenfalls zu den angesehensten gehoerten, doch dies kam einem gewissen halbfriesenhengst zu Ohren, der darauf aus war das land zu unterjochen. Mein Halbbruder schickte seinr Krieger aus um uns zu Jagen und um den kaempfern zu entfliehen teilte sich die Herde auf. Nach ein paar Tagen hatten wir unsere Verfolger endlich abgehaengt und die beiden Herdenteile traffen wieder aufeinander. Doch mein geliebter Moonlight war nicht dabei. Ich schickte meine Spaeher aus, doch diese konnten mich schliesslich nur zu seinem Toten Koerper geleiten. Dort musste ich feststellen das er durch gewaltige Hufe zu tode gekommen war. Es gab nur zwei moeglichkeiten, die Krieger ode rein ganz bestimmt der Junger Hengst... doch damals hatte ich daran nicht gedacht.
Nach dieser Nachricht verfiel ich in trauer und melancholy und verlor beinahe meine ganze Herde. Monate lang zog ich mit den 4 oder 5 anderen Pferden herum und spielte mit dem gedanken mich umzurbringen, als wie durch ein wunder, ein Neuer unverletzter LEBENDER Moonlight auftauchte. Er war den faengen des Todes entkommen. Endlich atmete die Herde wieder auf und wir gewannen wieder Mitglieder, doch dann kam Winter und wir mussten uns in einem wald zurueck ziehen, wo wir uns einem neuem Problem stellen mussten.....








Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schatten.forumieren.net
 
Aphrodite || Stute
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dreaming Shadows ::  :: Dreaming Mitglieder :: Stuten-
Gehe zu:  

MinilogoMinilogoMinilogoMinilogo

Forum erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren