StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 12 ... 19  Weiter
AutorNachricht
Aphrodite
:: Godess of love ::
avatar

Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 978
Umfeld : Beim See auf der Lichtung

BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   Sa Jan 30, 2010 4:13 pm

Plötzlich hörte Aphrodite Kampfgeräusche.Sie versuchte die Augen aufzumachen, doch ein Stechender Schmerz fuhr ihr durch die Brust. Was war nur los? Wieso konnte sie nicht aufwachen? War alles umsonst gewesen?

Oh nein! Warscheinlich ist es Moon der versucht diesen dummkopf von hier zu verscheuchen! Apocalypse wird ihn umbringen!!!! Doch wie wache ich nur auf?

Als ob das eine Formel gewesen wäre wachte Angy auf, doch der Schmerz lies sie wieder in sich zusamen sinken. Wieder überkam sie die bewusstlosigkeit.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schatten.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   Sa Jan 30, 2010 4:36 pm

Mayflower sah wie die Leitstute langsam aufwachte. Allein schaffe ich das nie!dachte May. Verzweifelt rief May: Wach auf! Bitte! Schnell! Alleine schaffe ich das nicht! Bitte! Wach auf! Flow war schon voller Blut. Mit einem Kriegsgeschrei stieg sie und schleuderte ihre Hufen auf den hengst, der viel größer war als sie selbst.
Nach oben Nach unten
Aphrodite
:: Godess of love ::
avatar

Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 978
Umfeld : Beim See auf der Lichtung

BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   Sa Jan 30, 2010 4:43 pm

Ein hilfe schrei lies Angy entgültig aufwachen. Sie sah eine Blutüberströmte Stute gegen Apocalypse Kämpfen. S8ie hiefte sich auf die Beine und schwange ihren Körper hart gegen Apo. Sie sah wie er leicht schwankte. Angy nahm all ihre Kräfte zusamen, stellte sich auf und lies ihre Hufe auf seiner Kopf krachen. Der verhaste neffe brach bewusstlos zu Boden.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schatten.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   Sa Jan 30, 2010 4:44 pm

Mayflower bekam gerade noch mit wie ihr Gegner zu Boden sank, bevor sie selber zusammeklappte.

May:bitte benutze deine farbe!!!!!

das ist doch meine farbe!


Zuletzt von Mayflower am So Jan 31, 2010 12:39 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Aphrodite
:: Godess of love ::
avatar

Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 978
Umfeld : Beim See auf der Lichtung

BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   Sa Jan 30, 2010 5:55 pm

Aphrodite sah wie beide zu Boden gingen. Sie selbst lies sich einfach fallen um an nichts anderes mehr zu denken als an ihre familie.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schatten.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   Sa Jan 30, 2010 8:21 pm

(Oops, sorry, wird geändert)

Apocalypse wieherte angriffslustig und wich der Stute aus, jedoch erwischte sie ihn leicht an der Schulter. Doch tat es ihm nicht wirklich weh, er blutete ja nicht mal richtig. Es machte ihn nur noch rasender und so stürzte er sich auf die Stute, die Aphrodite verteidigen wollte. Er stellte sich auf die Hinterhand, bäumte sich vor ihr auf und donnerte seine großen Hufe auf ihre rechte Schulter und die Brust. Dann landete er wieder und schnaubte drohend.

"Leg dich nicht mit dem Falschen an, Kleine. Du weißt nicht, mit wem du es zu tun hast. Obwohl.."

Er machte ein kurze Pause und trat näher an sie heran. So nahe, dass er ihren Atem auf seinem Fell prickeln spüren konnte.

"Weißt du überhaupt, wo du bist? Das hier sind die ewigen Weiten der Wüsten und Steppen und mein Vaterland. Kalona, mein Vater wird es sehr missfallen, dass irgendeine Fremde seinen Sohn angreift."

Der Unterton in seiner Stimme schwankte zwischen Boshaftigkeit und Missbilligung. Sie kannte ihn also nicht. Na gut, er würde dafür sorgen, dass sie sich auf immer und ewig an ihn erinnern würde. Er stieß seinen Kopf gegen ihren Hals, beugte sich vor und biss sie kräftig in den Nacken. Kleine Blutstropfen traten aus der Wunde, die die Form eines Halbmondes hatte und nass im grellen Licht eines Blitzes schimmerte.

"Mir wurde der Name Apocalypse gegeben. Untergang der Welt und Jüngstes Gericht aller Pferde. Vergiss das nicht", sprach er mit hallender Stimme, die mit lautem Donner verschmolz.

Er machte wieder einen Schritt zurück und blickte erhaben auf sie herab. Nun würde sie Respekt haben. Das war gewiss. Er sah, dass sie auch an anderen Stellen stark blutete und an Kraft verlor. Ein weiteres Donnern übertönte die Worte, die die Fremde zu Aphrodite gesagt hatte und es nicht merkte, als sie sich hinter ihm aufrichtete und ihre Hufe gegen seinen Kopf donnerte. Er ging zu Boden und sah nur schwarz vor Augen. Er blinzelte ein paar Mal und rappelte sich wieder auf. Das hätte sie nicht tun sollen. Er drehte sich rasend vor Wut um und rammte seinen starken Körper gegen den ihren und sah, wie sie taumelte. Er beendete das Ganze mit einem harten Tritt gegen ihre Brust und drückte sie zu Boden, während er die Fremde nicht aus den pechschwarzen Augen ließ.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 12:48 pm

Mayflower öffnete langsam die Augen. Der schwarze Hengst war immer noch da. Er bewachte sie. Ihre Flanke hob sich hektisch. Hinauf, herunter. Sie musste ihren Atem beruhigen. Sie atmete tief ein und aus. Sie blieb noch ein bisschen liegen, um luft zu schnappen. Ein stechender Schmerz machte sich auf ihrer Brust bemerkbar. Dieser Hengst würde sie es zeigen! Sie sollte sich ewig an ihn erinnern? das würde sie auch. Aber er sich auch an sie.

Mit wackelnden Beinen erhob sie sich. Das drohende Wiehern ignorierte sie einfach. Sie würde kämpfen, auch wenn es ihr letzter Kampf war. Aha. Apocalypse. Tja, dann stell auch ich mich vor. Ich bin Mayflower. Wenn du der Untergang der Stuten sein willst, dann bin ich eben der Untergang der Hengste! Und mir ist es egal auf wessen land ich kämpfe. Du bist nicht Kalona selbst. Stell dir vor, du kehrst zurück und sagst, sogar wenn ich schon in der Hölle bin, du wärst von einer Stute verletzt worden, die einen Namen hat, als wäre sie die Sanftmut in Person! Beweise deinen Wert!

Zum wiehern war Mayflower zu erschöpft. Diese Rede war wirklich anstrengend. Ihr wurde wieder schwindlig. Fest grub sie die Hufen in die Erde. Als ihr Gegener sich in ihrem Kopf im Kreis drehte, tänzelte sie eleegant im den Hengst herum.Triff mich doch falls du es schaffst!
Nach oben Nach unten
Aphrodite
:: Godess of love ::
avatar

Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 978
Umfeld : Beim See auf der Lichtung

BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 12:59 pm

Aphrodite hatte sich zu früh gefreut. Der Demonische Neffe war wieder auf den beinen und sie selbst am Boden. Er drückte seine Hufe in ihre Brust, so das ihr die Puste wegblieb. Viel länger würde sie es nichtmeh schaffen. Lichter blitzen auf. Viele lichter. Ihr wurde immer schwingliger und schwindliger. Sie rang nach luft und schaffte es ihrgendwie seine Hufe von ihrer Brust zu entfernen. Sie richtete sich auf und drückte ihren Körper gegen seinen. Sie wollte das er umfiel, doch sie selnst brauchte eine Stütze um sich oben zu halten. Sie sog ein zwei mal die Luft ein dann entfernte sie sich von ihm und schrie nach ihrer Herde.

Ra! Saphira! Moon! Und alle anderen! Kommt und helft uns!!!

Ihr wiehern musste bis zu den anderen durchdringen.Sie stürtzte sicvch wieder auf Apo und biss ihm in den hals, sodass er Blutete. Sie hob ihre schlanken beine und begann auf sein schwarzes haupt einzuschlagen. Er musste einfach bewusstlos werden!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schatten.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 1:32 pm

die leitstute kämpfte. Sie war wirklich sehr stark. Mayflower war selbst eine geborene Kämpferin, doch so eine Leistung fand sie wirklich beindruckend. Auch sie fing an zu rufen: Hört uns denn niemand? Wir brauchen HIIIILFEEE!!! Auch sie stürtzte sich auf Apocalypse.
Nach oben Nach unten
Aphrodite
:: Godess of love ::
avatar

Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 978
Umfeld : Beim See auf der Lichtung

BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 1:39 pm

Die ander weiße Stute stürtzte sich ebenfalls wieder auf Apo und schrie nach den anderen. Mayflower hatte sie gesagt. Ein wirklich schöner Name. Doch langsam verliesen die Leitstute die Kräfte. Blut rann ihr aus den Wunden und befleckte ihr wunderschönes Fell. Doch sie hörte nicht auf weiter mit den Hufen gegen Apos Kopf zu hämmern.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schatten.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 3:15 pm

Du Monster! Gib auf! Du hast keine Chance! Sobald die herde hier ist, ist es vorbei! Gib auf!, schrie May. Apocalypse schien aber nichts zu hören. May schnappte noch mal nach Luft. Um ein Haare wäre sie umgekippt. Sie rammte ihren dünnen Körper gegen Apocalypses massigen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 3:28 pm

Tänzerin war nicht stark, aber sie war schlau und wendig.
Sie wusste sofort, dass sie der Herde helfen musste, sie war dazu verpflichtet. Sie rannte auf den Hengst zu, auch jetzt, in dieser Situation, waren ihre Bewegungen elegant und vollkommen.
Höhnisch lachte sie.
Na komm doch du kleiner Feigling!
Sie provozierte ihr bewusst.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 3:30 pm

Endlich hilft uns jemand... Eine fuchsfarbene Stute trabte elegant auf sie zu. Kurze Zeit war Flow abgelenkt, schon hatte sie eine neue Verletzung auf der rechten Flanke. Hierher! Schnell!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 3:32 pm

Tänzerin hörte die Schimmelstute sprechen und nickte.
Sie lief auf den Hengst zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 3:34 pm

Mayflower spürte wie ihre Kraft sie verließ. Beeil dich! rief sie der fuchstute zu. Kräftig schlug mayflower dem Hengst den Huf in die linke Flanke.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 3:44 pm

Gerade als Aurora überlegte was jetzt zu tun sei, hörte sie Hilferufe. Es klang nach ihrer Leitstute, sie schien in Gefahr zu sein, auch eine andere Stute rief um Hilfe. Aurora musste nicht lange überlegen, sondern sie rannte einfach los in Richtung der Hilferufe. Sie konnte nicht auf die anderen warten, sie musste ihrer Leitstute helfen. Aurora rannte so schnell ihr Bein es zuließ. Weit konnten sie ja noch nicht sein. Jetzt hörte sie Stimmen, ganz in der Nähe. Kampfgeschrei, sie musste sich beeilen, doch ihr Bein schmerzte so sehr, dass ihr übel wurde.
Wo seid ihr?
Sie musste weiter laufen, sie konnte sie jetzt nicht im Stich lassen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 4:02 pm

Amethyst trabte durch die weite Prärie, als sie plötzlich Kampfgeschrei hörte. Sie witterte den Geruch dreier Stuten und ein Hengst schie auch dabei zu sein. Langsam näherte sie sich den Kämpfenden. Zwei der Stuten riefen nach ihrer Herde, und Amy konnte nur hoffen, dass diese bald auftauchte, sonst schien es sehr schlecht für Stuten. Sie alle drei waren Blutbespritzt. Ohne zu überlegen stürzte Amy sich auf den Pechschwarzen Hengst. Und drückte ihn kurz zu Boden.
Nach oben Nach unten
Aphrodite
:: Godess of love ::
avatar

Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 978
Umfeld : Beim See auf der Lichtung

BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 6:53 pm

Endlich kam jemand ihnen zur Hilfe. Es war ein wirklich sehr schöne Fuchs Stute. Sie tänzelte um Apo herum und begann ihn zu hänseln.

Gut so! Wir machen ihn fertig Mädels!

Angy hörte auch, wie die Schwarze ihnen zur hilfe eilte, doch wegen ihrer Verletzung langsamer war. Angy lies von Apo ab und rief ihr zu.

Du, schwarze! Du bist noch Verletzt, du kannst uns nicht wirklich helfe! Rette dich oder hol die anderen!

Aphrodite hatte keine zeit um zu sehen ob die Stute tat was sie ihr gesagt hatte, denn sie musste sich wieder auf den kampf konzentrieren. Sie stellte sich abermals auf ihr Hinterhand und drosch auf ihren Neffen ein. warum musste er nur so stark sein? Da kam plözlich noch eine Stute bei ihnen an. Sie war braun und hatte eine hübsche Blässe auf ihrer Schnauze. Sie begann ebenfalls auf Apocalypse einzuschlagen. Angy biss wieder in Apos Kehle. Er würde es nicht lange aushalten, aber wo blieb nur Moon?


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schatten.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 6:58 pm

Ra weinte am Boden, doch als sogar die verletzte ihrer Schwester zur hilfe eilte. Rappelte sie sich auf und galoppierte ihrer Schwester zur hilfe. Als sie dort ankam, fand sie ein schlachtfeld vor. Ihre Schwester, blutüberströmt, eine andsere Weiße, blutüberströmt, Apocalypse, blutüberströmt, und eine ander neue, eine braune. Was sollte sie tun? Sie sah wie Angy mit ihren Hufen auf Apo eindrosch.

Dann also so!

Mit einem wilden wiehern schoss sie auf Apocalypse zu und stellte sich wie ihre Schwester auf die Hinterhand, um ihn mit ihren Hufen das bewusstesein zu rauben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 7:44 pm

Moon´s Kopf schnellte herum und er verengte die Augen. Er sah nur noch Angy. Im nächsten Moment donnerten seine Hufe schnell auf den Boden und er schoss voran. Er sah einen schwarzen Hengst und Angy und eine neue Blutüberströmt. Er sah auch einen schwarzen Hengst der von allen angegriffen wurde. Moon schnellte vorwärts und auf den Rappen zu. Er rammte seinen ebenso großen und Massigen Körper gegen den des schwarzen so das er ein paar Meter weiter flog. Er schritt zu Angy.

"Bring dich in Sicherheit Angy. Und vergiss niemals, ich liebe dich!"

Moon sah wieder wütend auf den schwarzen Hengst der auf dem Boden lag und wartete darauf das er aufstand. Er war hier fast der einzige der noch unverletzt und Vollgetangt mit Kraft war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   So Jan 31, 2010 8:43 pm

Apocalypse keuchte schwer und Blut durchnässte sein kohlrabenschwarzes Fell. Ja, er war der beste Krieger seiner Herde, aber es waren fünf oder sechs Pferde, die gegen ihn kämpften. Auch Moon, dieser Schisser war dabei. Erst, als er schon ausgepowert gewesen war, hatte er ihn angriffen. Aber genau das machte ihn rasend und gab ihm Kraft. Er stand auf, schüttelte kurz den Kopf und wieherte angriffslustig. Mit jeder Bewegung, die er tat, wurde er wieder selbstsicherer und so stürmte er auf den Rappen zu. Das würde er bereuen. Mehrere Wunden schmerzten, als er sich auf bäumte und seine Vorderhufe auf die Schultern des Hengstes donnerte, aber dafür gab es auch ein leises Knacksen. Er stampfte wieder auf den Boden, länger hätte er sich aich nicht mehr ausbalancieren können. Er schaute zu Aphrodite hinüber, sie schien schon sehr verletzt und müde.
Ohne auf die Schmerzen zu achten, sprengte er nach vorne, auf sie zu, und drückte sie mit seinem massigen Körper zu Boden. Die Wucht, mit der er sie umwarf, entrang sowohl ihr sls auch ihm ein Keuchen, aber ihm machte das nichts aus. Er hob den Vorderhuf an und drehte dann damit ihren Kopf schmerzhaft zur Seite.

"Eine falsche Bewegung und sie ist tot!", herrschte er die anderen an und trat Aphrodite so fest er nur konnte in die Seite.

Sie würde dadurch nicht sterben, aber es war ein Druckmittel. Noch nicht. Es lag ganz in den Hufender anderen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   Mo Feb 01, 2010 9:24 am

Aurora wusste, dass Angy recht hatte und sie kaum eine Change gegen den Koloss von Hengst hatte, doch sie war, was das angeht noch nie sehr vernünftig gewesen. Um nichts in der Welt wollte sie wie ein Feigling dastehn und als sie sah, dass der hengst nun noch einmal auf Angy losging hielt sie es nicht länger aus. Zum Glück war Moon nun auch endlich da. Nicht auf den Schmerz achtend stürzte sie sich auf den Hengst. Sie würde ihre Mutter rächen, kosste es was es wolle.
Nach oben Nach unten
Aphrodite
:: Godess of love ::
avatar

Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 978
Umfeld : Beim See auf der Lichtung

BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   Mo Feb 01, 2010 1:31 pm

Angy hörte Moon worte nur durchenen sschleier. Sie hörte und sah nichts, sie spürte nur ihn.

Ich liebe dich auch Moon!

Doch schon war Apocalypse über sie hergefallen und drückte sie zu Boden. Sie konnte sich nicht mehr weren, nur daliegen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schatten.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   Mo Feb 01, 2010 1:40 pm

Aurora stürzte sich auf ihren Gegner und riss ihn von Angy los, doch im selben Moment lag sie auch schon wieder am Boden. Aurora fühlte wie ihre Wunde erneut aufriss, doch sie durfte nun nicht zimperlich sein. Ihre Mutter hätte auch nicht so einfach aufgegeben.
Nach oben Nach unten
Aphrodite
:: Godess of love ::
avatar

Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 978
Umfeld : Beim See auf der Lichtung

BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   Mo Feb 01, 2010 1:46 pm

Angy wollte schon aufgeben, doch da ries die schwarze Apo von ihr los. Doch sie war viel zu schwach umm aufzustehen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schatten.forumieren.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft   

Nach oben Nach unten
 
Kapitel 1: Zusammenhalt & Freundschaft
Nach oben 
Seite 5 von 19Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 12 ... 19  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dreaming Shadows ::  :: Dreaming Shadows-
Gehe zu:  

MinilogoMinilogoMinilogoMinilogo

www.forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com